Inner Winner: Pink Lady in flüssig

Wer mich kennt weiß: bunt, neu, ungewöhnlich – das landet bei mir sofort im Einkaufswagen, Widerstand ist zwecklos. Vor allem bei Getränken. Der hier ist zwar vermutlich gar nicht mehr so neu, aber im Gegensatz zu seinen gelben, grünen und blauen Kumpanen von mir noch unprobiert. Außerdem steht Drachenfrucht drauf. Drachenfrucht finde ich super.

Wieviel Drachenfrucht ist denn drin?

3,2 Prozent. Das ist ganz ehrlich sogar mehr als erwartet.

Wie schmeckts?

Lange keinen Mixsaft mehr getrunken, der so sehr einfach nur nach Apfelsaft schmeckte. Die Litschi (4,5%) schimmert noch leicht durch, ansonsten ist das einfach fancy aussehender Apfelsaft.

Wieviel Apfelsaft ist denn drin?

70 Prozent. Nicht verwunderlich. Und 5% Apfelwasser. Apfelwasser? Offenbar Wasser, in dem mal Äpfel gelegen haben. Wow! Erstaunlich allerdings, dass außer der Drachenfrucht keine rotfärbenden Zutaten dabei sind. Das kleine bisschen reicht für die Farbe offenbar völlig aus.

Weitere Zutaten: Birnensaft, Kokosnusssaft, Zichorienwurzel-Extrakt, Limettensaft, Baobab-Püree (0,41%) und der übliche Vitamin-Pansch.

Fazit

Sieht fancy aus, schmeckt wie Apfelsaft, den man deutlich günstiger bekommt. Wird nicht nochmal gekauft.

Leave a Comment